URHEBERRECHT

VORGEHEN GEGEN FOTOKLAU

Das Ergebnis aus Blende, Zeit und Bildausschnitt genießt urheberrechtlichen Schutz. Keine Website, kein Internetshop, keine Zeitung und keine Werbung kommt heute ohne Fotografien aus. Dieser Umstand spricht jedoch nicht gegen, sondern für den besonderen Schutz von Fotografien. Dies gilt gerade auch für Fotos, die im Internet verwendet werden.

Profitieren auch Sie von meiner langjährigen Erfahrung bei der Verteidigung und rechtlichen Absicherung Ihres geistigen Eigentums. Gerne können Sie mich unter der Nummer 0234 – 92334077 anrufen oder mir eine Nachricht schreiben.

VORGEHEN GEGEN CONTENTKLAU

Gute Texte, neue Designs oder Grafiken zu erstellen, ist nicht trivial. Doch was gut ist, wird auch gerne kopiert. In diesen Fällen gewährt das Gesetz dem Urheber für persönliche geistige Schöpfungen einen besonderen Schutz. Dabei ist eine vorherige Eintragung nicht erforderlich, um Unterlassungs- und Schadensersatzansprüche auf Grundlage des Urhebergesetzes (UrhG) geltend zu machen.

Profitieren auch Sie von meiner langjährigen Erfahrung bei der Vertretung von Urhebern und Leistungsschutzinhabern. Gerne können Sie mich unter der Nummer 0234 – 92334077 anrufen oder mir eine Nachricht schreiben.

ERSTELLUNG VON LIZENZVERTRÄGEN

Lizenzierung ist nichts anderes als die Einräumung bzw. Übertragung von Nutzungsrechten. Im Bereich des Lizenzvertragsrechts enthält das Urheberrecht zahlreiche Sonderbestimmungen. Hingewiesen sei hier nur auf die sog. Zweckübertragungsregel. Auch vor diesem Hintergrund, kann die bloße Übernahme von Mustern eine individuelle Gestaltung des jeweiligen Vertrages nicht ersetzen.

Als Anwalt, der auf das Urheberrecht spezialisiert ist, verfasse ich gerne für Sie maßgeschneiderte Lizenzverträge. Rufen Sie mich doch einfach unter der Nummer 0234 – 92334077 an oder schreiben Sie mir eine Nachricht.

BERATUNG IM URHEBERRECHT

Copyright, Gemeinfreiheit, Public Domain und Creative Commons Lizenzen sind einige der Stichworte, die immer wieder fallen, wenn über das Urheberrecht gesprochen oder geschrieben wird. Sehr häufig geht es auch um Abmahnungen. Doch was man im konkreten Einzelfall darf und was nicht, wird meist nicht beantwortet.

Als Anwalt mit dem Schwerpunkt Urheberrecht würde ich Sie gerne beraten. Rufen Sie mich doch einfach unter der Nummer 0234 – 92334077 an oder schreiben Sie mir eine Nachricht. Die Beratung kann sowohl vor Ort in Bochum als auch telefonisch stattfinden.

Neue redaktionelle Beiträge zu diesem Rechtsbereich:

  • Bei Abmahnungen wegen Filesharing werden die Anschlussinhaber angeschrieben. Das sind bei einem Familienanschluss meist die Eltern. Egal, ob es sich um ein Musikalbum, einen Film, eine Serie oder ein Computerspiel handelt, meist wissen die Eltern zumindest eine Sache mit Sicherheit: Sie selbst haben weder etwas......

  • Derzeit mahnt die Kanzlei Nimrod (Rechtsanwalt Joschka Strahmann und Rechtsanwalt Frederik Bockslaff) aus Berlin Privatpersonen wegen vermeintlicher Urheberrechtsverletzungen in Tauschbörsen ab. Dem jeweils abgemahnten Anschlussinhaber wird vorgeworfen, er habe ein Computerspiel ohne die erforderliche Zustimmung des Rechteinhabers öffentlich zugänglich gemacht. In dem betreffenden Abmahnschreiben wird......

  • Das Jahr neigt sich dem Ende zu und zahlreiche Anschlussinhaber, die teilweise schon vor Jahren abgemahnt wurden, erhalten nun einen Mahnbescheid. Betroffen sind unter anderem Anschlussinhaber, die von der Kanzlei Rasch aus Hamburg, FAREDS oder der Kanzlei Waldorf und Frommer eine Abmahnung erhalten haben. Der......

  • Es dürfte mittlerweile zum Standard aller gängigen und aktuellen Router gehören, dass diese mit einem individuell vergebenen Netzwerkschlüssel ausgeliefert werden. Dabei handelt es sich um die Zeichenfolge, die eingegeben werden muss, um auf ein Funknetzwerk zuzugreifen. Leider kam es in der Vergangenheit immer wieder zu......

  • Die regelmäßige Verjährung beträgt gemäß § 195 BGB drei Jahre. Nach Ablauf dieser Frist kann der Gläubiger zwar immer noch seine Leistung fordern, der Schuldner kann ihm dann aber die Einrede der Verjährung entgegenhalten. Tut er das, muss er nicht leisten. Mit diesem Leistungsverweigerungsrecht haben......

  • Gemäß § 72 UrhG genießen Lichtbilder und Erzeugnisse, die ähnlich wie Lichtbilder hergestellt werden, urheberrechtlichen Schutz. Mithin sind insbesondere Fotos urheberrechtlich geschützt. Doch gilt dies auch für Fotos, die von Bildern in Museen gemacht werden? Häufig genießen derartige Kunstwerke keinen urheberrechtlichen Schutz, da der Urheber......

  • Die Klägerin berühmte sich, die Nutzungsrechte an dem Buchtitel „Mauerwerkstrockenlegung und Kellersanierung – Wenn das Haus nasse Füße hat“ inne zu haben. Als sie den Tweet „Wenn das Haus nasse Füße hat“ #Mauerwerkstrockenlegung – mit Rat und Tat „Da werden Sie geholfen“ bemerkte, ging sie......

  • Die Kanzlei Waldorf und Frommer aus München spricht auch in der Ferienzeit zahlreiche Abmahnungen wegen Filesharing aus. Sie handelt dabei für eine ganze Reihe von Rechteinhabern, die ihre urheberrechtlich geschützten Werke auf diese Weise vor einer kostenlosen Verbreitung im Internet schützen wollen. Häufig sind Filme......

  • Wird eine unerlaubte Bildnutzung abgemahnt, kann die Abgabe einer Unterlassungserklärung eine günstige Möglichkeit sein, eine gerichtliche Auseinandersetzung zu vermeiden. Dafür muss die Unterlassungserklärung jedoch das Versprechen enthalten, dem Rechteinhaber eine Vertragsstrafe zu zahlen, wenn das Bild weiterhin öffentlich zugänglich gemacht wird. Die Einhaltung dieser Verpflichtung......

  • In einer Abmahnung der Kanzlei Rasch wurde dem Beklagten vorgeworfen, ein Musikalbum unerlaubt in Tauschbörsen öffentlich zugänglich gemacht zu haben. Das AG Köln war in erster Instanz noch davon ausgegangen, dass es der Klägerin nicht gelungen sei, die Täterschaft des Beklagten nachzuweisen. Es stützte sich......

Kostenlose und unverbindliche Ersteinschätzung Ihres Anliegens.
Kontakt